Das Bild das sich mir gestern beim Spaziergang an der Schloßmauer zeigte, war es wirklich ein anderes oder hatte sich nur meine Wahrnehmung geändert?
 
Die Menschen schienen langsamer und angekommener unterwegs zu sein. Das riesig wirkende Flugzeug im Landeanflug wirkte massiv und unreal. Die lang aufgespannte Slagline hinten an der Mauer zwischen zwei großen Bäumen versprach eine ausgelassene Zeit unter Freunden. Die Frau, die auf dem Trampelpfad besonnen durch die hohen Wiese streifte, lies auf ein lange nicht geführtes inneres Gespräch schließen.
 
Haben wir etwa durch die Krise etwas dazu gewonnen? Hat sich der Schleier wie ein großer Vorhang geöffnet, der uns den Blick frei gibt auf das, was immer schon da ist, aber eben nicht „DA“ – im Sinne von erlebt, gefühlt, mit allen Zellen unseres Körpers und Bewusstseins wahrgenommen?

In der Buddhistischen Psychologie spricht man davon, dass wir einen Wahrnehmungsschleier mit uns herumtragen, der uns von dem Erleben der Fülle, der Verbundenheit abschneidet.
Vieles hier wirkt auf mich jetzt angekommener, innerlich ruhiger und wie ein Erwachen, dass das Gute und Schöne doch so nah ist – und sei es nur in diesem Moment.

Ich wünsche mir, dass wir als Weltgemeinschaft auch mit zurückgewonnener äußerer Freiheit innehalten und unseren „Mobilitätszwang“ auf Notwendigkeit und Verantwortung abklopfen.

Was ist wirklich, wirklich wichtig in meinem Leben?

Vom Ende meiner Tage her gedacht: Was würde ich bereuen nicht getan, gesagt, gewagt zu haben? Vielleicht ist da auch die ein oder andere Reise dabei, dann los…

Vielleicht merkst Du aber auch, dass viel unterwegs sein unnötig oder gar eine Flucht vor Dir selbst ist. Vor unverarbeitetem Schmerz in manchen Beziehungen, vor mutigen Gesprächen, in denen Du für Deine Werte einstehst.
In uns diese Weite und den Raum zu schaffen schenkt oftmals mehr Freiheit, als mit dem Billigjet übers Wochenende mal schnell wohin zu fliegen.

Ich hoffe auf einen Weg der Mitte, den auch Buddha empfahl. Jede*r einzelne von uns ist in seiner Haltung und seinem Handeln ein ganz wichtiges Vorbild! 

Krisen sind und waren schon immer herausragende Zeiten, um kreativ zu werden!

Wir haben im Team Ideen gesammelt, was wir Euch in naher Zukunft anbieten können, was Euch motiviert und in Euer Leben passt.

Um einen besseren Eindruck zu gewinnen und dann auch besser auf Eure Bedürfnisse eingehen zu können, haben wir dazu eine kleine Umfrage erstellt. Wir freuen uns sehr, wenn Ihr daran teilnehmt. Es geht ganz schnell so kannst Du voten für Z.B. Outdoor Yoga, Therapeutisches Yoga mit individueller Korrektur,  für andere Formate und Zeiten. Zeig uns anonym, was Du Dir von uns wünschst!

Los geht´s

Neuigkeiten:

Ab nächster Woche leitet Anna wieder wöchentlich auch am Donnerstag eine Vinyasa Flow Klasse. Das Level ist etwas moderater als Montags: basic/ medium. Die Stunde geht von 18.00-19.15h

Von daher verschiebt sich die Yin Stunde mit Anna etwas nach hinten, diese beginnt um 19.45h und geht wie bisher auch 90 Minuten.

Ab Juni möchte ich zunächst alle 14 Tage Freitags von 18.15-19.45h Achtsamkeits Yoga und Meditation anbieten und bin schon sehr gespannt, wie sich das Onlinestreamen und wieder unterrichten nach so langer Zeit für mich anfühlen wird. Zumindest haben mich diese äußeren Umstände wieder in den Anfänger Geist gebracht. ;-)

Ich freue mich auf Euch!
Herzlichst Alexandra

Live Streamings aus dem ZEN-TO-GO Studio

Seit letzter Woche haben wir auch professionelle Mikros im Studio und möchten Euch diese gute Qualität in möglichst vielen Klassen bieten. Von daher werden nun fast alle Lehrer wieder zum Unterrichten ins Studio kommen. So heute auch Kristin zur bunten Sunday Klasse um 17.00h. Sei dabei, tu Dir was Gutes und melde Dich an!

Eine Bitte: letzte Woche haben wir einige Klassen wegen zu geringer Anmeldungen (Mindestteilnehmerzahl ist 3 ) kurzfristig absagen müssen. Meldet Euch bitte, wenn möglich mindestens 3-4 Stunden vorher an. Unsere Lehrer müssen teilweise noch weit anreisen, halten sich den Tag für die Klasse frei und auch einige von Euch sind enttäuscht, wenn Ihr Euch kurz vorher einloggen wollt und die Klassen dann abgesagt wurden.

Danke für Eure Mithilfe!

hier gehts zum Stundenplan
Krisen schaffen neue Möglichkeiten
Facebook
RSS