Im Frauenkreis lassen wir eine uralte Tradition wieder aufleben

Frauenkreis mit Vero und Katrin

Gemeinsam kreieren wir einen geschützten Raum, in dem jede Frau so willkommen ist, wie sie ist. Wir üben eine weibliche, verkörperte, spirituelle Praxis – wir meditieren, singen, tanzen, fließen mit unseren Emotionen, ehren unsere weiblichen Körper und feiern es Frau zu sein! Durch Unterstützung untereinander, wecken wir unsere weibliche Urkraft und laden uns gegenseitig ein die höchste Version unseres Selbst zu werden, damit wir unsere einzigartigen Gaben mit der Welt teilen können. Diese Praxis ist eine alles einschließende und im Körper verankerte Spiritualität. Daher spielt Berührung eine wichtige Rolle. Auf Grund der aktuellen Lage, passen wir die Praxis an, soweit es die Umstände verlangen und wie es im Anliegen jeder einzelnen Frau annehmbar erscheint. Gleichzeitig möchten wir die alte Tradition in Ehren halten. Gegenseitiger Respekt und einen Raum zu schaffen, in welchem „inneres Loslassen“ möglich ist, sind Teil des Weges und uns auch ein persönliches Anliegen

Die Daten & Themen :

Oktober: 16.10.20
Let go and let the Goddess – Vertrauen und loslassen
 
November: 20.11.20
Let your inner light shine – die weibliche Kraft in Dir entdecken
 
Dezember: 11.12.20 
Let your heart be your guru – Selbstwert und Selbstliebe


November: 20.11.2020
Let your inner light shinedie weibliche Kraft in Dir entdecken

  • „Tamaso ma jyotir“ vom Dunkel ins Licht finden, damit wir den Nektar des Lebens schmecken und unser eigenes Licht teilen. Dazu lädt besonders der November ein: wenn es draußen immer dunkler und ungemütlicher wird, dann ist Muße da, um nach innen zu schauen.
     
    Im Kreise von Yoginis…
    – erkennen und fördern wir gegenseitig die Stärken untereinander
    – wollen wir blockierende Glaubenssätze auflösen
    – lassen wir uns auch auf Schattenarbeit ein
    – um somit das innere Licht zum Leuchten zu bringen und mit der Welt zu teilen
     
    Wir alle kommen mit ganz besonderen Gaben und Geschenken auf diese Welt.
     
    Oft ist es schwieriger das höchste Potential zu entfalten, als sich im Dunkel zu verkriechen /verstecken…
    Wie Marianne Williamson sagt „…Und wenn wir unser eigenes Licht erstrahlen lassen, geben wir unbewusst anderen Menschen die Erlaubnis, dasselbe zu tun. Wenn wir uns von unserer eigenen Angst befreit haben, befreit unsere Gegenwart andere ganz von selbst.”
     
    In diesem Sinne freue ich mich auf Dich, um mit Dir ein kleines Stücken dieses Weges gemeinsam zu gehen.
    Das Leben ist immer für dich!
    Vero


Dezember: 11.12.20
Let your heart be your guru – Selbstwert und Selbstliebe

Hridaya  हृदय ist das Sanskritwort für Herz, die innere Mitte, der Kern. Das Herz Chakra sitzt in der Mitte und verbindet alle anderen Chakren. Haben wir keinen Zugang zum Herzen, haben wir weder Zugang zur Wurzel, noch nach oben hin zum Spirit.

Hridaya  हृदय ist das Sanskritwort für Herz, die innere Mitte, der Kern. Das Herz Chakra sitzt in der Mitte und verbindet alle anderen Chakren. Haben wir keinen Zugang zum Herzen, haben wir weder Zugang zur Wurzel, noch nach oben hin zum Spirit.

Im Kreise von Yoginis…

  • übst Du Dich darin Dich mit dem Herzen zu verbinden
  • diese Herzensqualitäten durch Übungen zu stärken
  • nimmst Du Dir die Zeit, Dir selbst gegenüber Liebe, Wertschätzung und Akzeptanz zu kultivieren
  • auf die Stimme Deines Herzens zu hören und danach zu handeln

Unser Herz hat eine eigene Intelligenz, die über die Möglichkeiten des Verstandes hinausgeht. Sobald die Gedanken zur Ruhe kommen, wird die feine Sprache des Herzens allmählich hörbar. Der Stimme des Herzens zu folgen erfordert den Mut, den weiblichen Qualitäten mehr Raum zu geben: mehr zu fühlen, zu vertrauen und weniger aus der Ration zu handeln. Das gelingt uns in einem geschützten Rahmen leichter.

Wir praktizieren zum Wohle aller Wesen und freuen uns deshalb mit Dir in der Vorweihnachtszeit gemeinsam die Herzenskräfte in Schwung zu bringen.

Das Leben ist immer für dich!

Wir freuen uns auf dich.

Vero & Katrin


Let go and let the Goddess – Vertrauen und Loslassen
am Fr., 16.10. von 19.30-21.30 h


Shraddhâ श्रद्धा ist Sanskrit und bedeutet Vertrauen und Glauben. Es ist eines der sechs im Vedânta erwähnten Tugenden. Hierbei geht es um ein tief inspiriertes Vertrauen, das in uns Selbst und nicht im Außen zu finden ist.
 
Im Kreise von Yoginis…
 
– reflektieren wir, wo sich jede Einzelne mehr Vertrauen in ihrem Leben wünscht
– entwickeln wir mehr Mut der inneren Stimme zu folgen, die Kontrolle aufzugeben und sich auch ins Ungewisse hinein zu entspannen
– lernst du eine weiblich spirituelle Praxis kennen
– entdeckst Du verschiedene Aspekte Deiner Weiblichkeit und probierst gleich aus sie zu leben
– wird die Sehnsucht nach Verbindung und Gemeinschaft

Wenn ihr mehr zum Thema Frauenkreis erfahren möchtet, lest gerne folgenden Artikel von Katrin & Vero:

Honorar:

Pro Frauenkreis/ Workshop : € 35,– / € 30,– mit Membership / € 55,– Freundinnen oder sisterhood Rabatt bei Anmeldung von 2 Personen