TEIL 2 – Das Knie

„Weiche Knie bekommen“, vor Angst oder vor Freude?

Das Kniegelenk verbindet Ober- und Unterschenkel, weist komplexe anatomische Strukturen auf, zugunsten bestmöglicher Stabilität und Flexibilität. Durch oftmals einseitige Alltagsbewegung in Form von Laufen und Sitzen findet das Gelenk nicht in sein physiologisches Bewegungsausmaß. Es wird minderversorgt und verliert an Beweglichkeit. Durch die verkürzten Beuge- und Streckermuskulaturen muss das Gelenk starke Zugkräfte ausgleichen, wodurch sich die Struktur verändern kann.

Im zweiten Teil der therapeutischen Yogaserie mit Amelie, steht das Knie im Fokus. Über Wahrnehmung, Wissen, Bewegung und Dehnung schaffen wir ein neues Gleichgewicht für das Gelenk, so dass es uns in seiner Beweglichkeit dient anstatt uns in die „Knie zu zwingen“.

 

__________________________________________________________________________________

 

TEIL 1 – Der Fuß

„Heute bin ich mit dem falschen Fuß aufgestanden“.

Alltagsfloskeln, welche beschreiben wie wichtig der Kontakt zu den Füßen ist. „Ich stehe bewusst mit beiden Beinen im Leben“. Die Fußstellung beeinflusst unsere gesamte Körperstatik, so dass Fußfehlstellungen sowie eine verminderte Muskelkraft negative Auswirkung auf unsere Körperhaltung haben kann. Deshalb ist es sehr wichtig eine stabile, kraftvolle und bewegliche Fußstatik zu pflegen.

Im ersten Teil von der therapeutischen Yogaserie mit Amelie steht der Fuß im Fokus. Über Wahrnehmung, Wissen und Bewegung schaffen wir eine geerdete Basis, um kraftvoll mit beiden Beinen im Leben zu stehen.

Namaste.

Amelie

__________________________________________________________________________________

Melde dich hier an und steig ein, in die therapeutische Yogaserie!

Wir freuen uns sehr dieses sehr besondere und heilsame Angebot machen zu können. Amelie begleitet euch auf eurer therapeutischen Yogaserie. Vielen Dank dir, Amelie! 

Mehr zu Amelie und ihrer Praxis findet ihr übringes hier!

Facebook
RSS